Hintergrund
Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.05.2016
Mehr Sommerbaden auch in Staaken gefordert
Abgeordnetenhaus-Antrag fordert längere und transparente Öffnungszeiten Mehr Personal soll auch für Verbesserungen unter anderem in Staaken sorgen
Im Sportausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses hat die Koalition heute eine Initiative beschlossen, die zu mehr Verlässlichkeit und weiteren Verbesserungen bei den Berliner Bäderbetrieben führen soll.
 
Auch für das Sommerbad Staaken fordert der Antrag Verbesserungen. So sollen die Bäderbetriebe prüfen, wie die bisher erst für den 2. Juli geplante Saisoneröffnung vorverlegt werden kann. Die Sommerbäder sollen während der gesamten warmen Jahreszeit zusätzlich und nicht lediglich in den Ferien ermöglicht werden.
Heiko Melzer im Sommerbad Staaken
Außerdem fordert der Antrag, die Ausweitung der Zeiten für das öffentliche Schwimmen, so dass sowohl Früh- als auch Abendschwimmzeiten in den Schwimmbädern mit öffentlichem Schwimmbetrieb mindestens in der Zeit von 8:00 – 20:00 Uhr ermöglicht werden. Dies würde für Staaken eine Verlängerung der täglichen Öffnungszeiten um vier Stunden bedeuten.
 
Dafür stellt die Regierungskoalition den Bäderbetrieben eine Personalreserve von 25 unbefristeten tarifgebundenen neuen Vollzeitstellen zur Verfügung. Außerdem sind die Bäderbetriebe beauftragt, ein Personalentwicklungskonzept zu erstellen, so dass längere Schwimmzeiten für die Zukunft sichergestellt werden könnten. Das Abgeordnetenhaus erwartet nach der erfolgten Erhöhung des Haushaltszuschusses in den letzten beiden Haushaltsberatungen um 13 Mio. Euro außerdem, dass für den ordentlichen Betrieb der Bäder ausreichend neues Personal eingestellt wird und vorhandene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualifiziert nachgeschult werden.
 
Heiko Melzer, CDU-Abgeordneter für Staaken und das Spektefeld und Mitglied im Sportausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses:
 
„Ich habe sehr gerne diesen Parlamentsantrag unterschrieben, weil wir damit erneut ein deutliches Signal für die öffentliche Bäderlandschaft Berlins geben. Wir wollen die Sommerbäder früher und länger öffnen.
 
Für das Sommerbad Staaken könnte dieser Beschuss ein wichtiger politischer Meilenstein sein. Die Berliner Bäderbetriebe haben mit dieser Initiative, die heute im Sportausschuss beschlossen wurde und in zwei Wochen im Plenum des Abgeordnetenhauses schlussberaten wird, alle politischen Rahmenbedingungen erhalten, um Verlässlichkeit, Zufriedenheit und Öffnungszeiten zu erhöhen. Die Politik hat geliefert, jetzt ist es an den Bäderbetrieben, diese Vorgaben auch umzusetzen.“


Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Meldungen (20)
...weitere Meldungen
Personen (1)
Themen (2)
Dokumente (1)
Termine zum Thema (2)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Meldungen (19)
...weitere Meldungen
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Meldungen (35)
...weitere Meldungen
Personen (1)
Themen (1)
Dokumente (9)
...weitere Dokumente
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Betreff*:
Kommentar*:


*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Termine