Hintergrund
  • Teaser
    Foto-Gewinnspiel von Heiko Melzer
    Die Bezirksverordneten der CDU Spandau haben am Montag nicht im Rathaus getagt, sondern waren an vielen Orten in Staaken untewegs. Daraus mache ich ein Foto-Gewinnspiel: Wer erkennt die Orte? Tipps bitte in die Beitragskommentare auf meiner Facebook-Seite Heiko Melzer schreiben. Die Gewinner werden benachrichtigt!



    Zum Artikel...
  • Teaser
    Mit gutem Beispiel vorangehen!

    Bereits seit Wochen wird Deutschland und auch unser Staaken von beispiellosen Hitzewellen überrollt. Nicht nur Menschen und Tiere leiden darunter. Die andauernde Dürre macht es auch Pflanzen zu schaffen. Daher geht der Abgeordnete für Staaken und das Spektefeld Heiko Melzer mit gutem Beispiel voran! Er und seine Mitarbeiter gießen in regelmäßigen Abständen den Baum vor seinem Wahlkreisbüro! 



    Zum Artikel...
  • Teaser
    Das Wahlkreisbüro von Heiko Melzer, dem direkt gewählten Abgeordenten für Staaken und das Spektefeld ist für Bürgerinnen und Bürger mittendrin in Staaken noch besser erreichbar.

Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.08.2016
Dank Spielhallengesetz: Jede zweite Spielhalle muss schließen.
Die Zahl der Spielhallen und Casinos hat sich geradezu explosiv entwickelt.

Die Ansage der CDU in Spandau ist ganz klar: Wir wollen in Spandau wieder funktionierende Einkaufsstraßen und schöne Kieze. Deshalb gehen wir auch konsequent gegen Spielhallen und Spielsucht vor!
Als Ihr Staakener Vertreter im Landesparlament konnte ich mit der CDU-Fraktion ein scharfes Gesetz gegen Spielhöllen und Café-Casinos durchsetzen. Mein Dank gilt insbesondere meinem Spandauer Kollegen Matthias Brauner, der intensiv an diesem erfolgreichen Gesetz gearbeitet und damit Erfolg gehabt hat.

Gemeinsam haben wir im Parlament erreicht:

Jede zweite Spielhalle in Spandau muss schließen:
Zwischen zwei Spielhallen muss mindestens ein Abstand von 500 Metern liegen. Dadurch reduziert sich die Anzahl der Spielhallen in Spandau um die Hälfte.

Effektiver Jugendschutz für Schüler:
Zudem gilt ein 200 Meter-Mindestabstand zu Oberschulen. Beim Nicht-Einhalten muss die Spielhalle schließen.

Umfangreicherer Schutz vor Spielsucht:
Einrichtung eines landesweiten Sperrsystems, um die Gefährdeten vom Spielen auszuschließen.

Bekämpfung von illegalem Glücksspiel:
Verbesserte Eingriffsmöglichkeiten bei illegalen Café-Casinos.

Höhere Strafen für Spielhallenbetreiber:
Wer sich nicht an die Regeln hält, muss bis zu 500.000 Euro Geldbuße zahlen.



Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
Datenschutz*:
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Name gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Ihre Kommentare auf unserer Seite werden vor der Freischaltung geprüft. Wir benötigen diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder strafrechtlich relevante Sachverhalten gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein, dass mein Kommentar gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet wird.


*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine